Western Potash Corp. kündigt Unternehmensumstrukturierung an

1. Februar 2017, Vancouver, BC – Western Potash Corp. (WPX: TSX) (FWB: AHE) („Western“ oder das „Unternehmen“) gab heute bekannt, dass es mit Western Resources Corp. („Western Resources“), einem in British Columbia eingetragenen Unternehmen, das von Western Potash speziell zum Zweck dieses Arrangements gegründet wurde, eine Arrangement-Vereinbarung (die „Vereinbarung“) gemäß dem Business Corporations Act (British Columbia) über die Durchführung einer Unternehmensumstrukturierung über einen Arrangement-Plan (das „Arrangement“) abgeschlossen hat.

Western Resources wird im Rahmen des Arrangements sämtliche ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Stammaktien des Unternehmens im Verhältnis von 0,2 Stammaktien von Western Resources für jeweils eine (1) Stammaktie von Western Potash gemäß den in der Arrangement-Vereinbarung festgelegten Bedingungen erwerben. Nach Abschluss des Arrangements wird Western Resources zu der an der TSX notierten Nachfolgegesellschaft von Western Potash. Die anteiligen Beteiligungsverhältnisse der Aktionäre von Western Resources nach Abschluss des Arrangements werden den jeweiligen Anteilen an Western Potash vor Inkrafttreten des Arrangements entsprechen. Das Arrangement wird voraussichtlich im März 2017 abgeschlossen werden und ist der Zustimmung der Aktionäre von Western Potash, der gerichtlichen Genehmigung und der erforderlichen Genehmigungen durch die TSX und andere Behörden sowie sämtlichen anderen Abschlussbedingungen, die im Detail in der Arrangement-Vereinbarung festgehalten sind, vorbehalten.

Aktuell ist das zu 100 % unternehmenseigene Kaliprojekt Milestone die einzige Mineralkonzession im Besitz von Western Potash. Zur Diversifizierung seiner Vermögenswerte möchte Western Potash Investitionsmöglichkeiten im Hinblick auf andere Rohstoffkonzessionen nachgehen, die neben Kali auch andere Metalle oder Mineralien enthalten und in Rechtsgebieten außerhalb Saskatchewans liegen könnten. Zudem möchte das Unternehmen alternative wertschaffende Gelegenheiten für solche Rohstoffkonzessionen wie etwa Joint Ventures, Ausgliederungen oder Fusionen in Betracht ziehen. Das Board of Directors von Western Potash ist der Ansicht, dass die Einrichtung von Western Potash als hundertprozentiger Tochtergesellschaft und der Erwerb weiterer Rohstoffkonzessionen über separate Tochtergesellschaften von Western Resources die Erwägung und Umsetzung solcher alternativen wertsteigernden Gelegenheiten ermöglichen.

Das Board von Western Potash hat der Arrangement-Vereinbarung zugestimmt und empfiehlt, dass die Aktionäre des Unternehmens auf der Haupt- und Sonderversammlung der Aktionäre am 9. März 2017 zugunsten des Arrangements abstimmen.

IM NAMEN DES BOARD OF DIRECTORS

„Geoffrey Chang“
Geoffrey Chang
Chairman

Zukunftsgerichtete Informationen
Die Informationen in diesem Dokument gelten zum 1. Februar 2017. Bestimmte Informationen in dieser Pressemeldung gelten als zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze.Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, bei denen es sich nicht um historische Fakten handelt, und sind häufig, jedoch nicht immer anhand von Begriffen wie „rechnen mit“, „fortsetzen“, „schätzen“, „erwarten“, „erwartungsgemäß“, „beabsichtigen“, „können“, „werden“, „prognostizieren“, „planen“, „sollten“, „glauben“ und ähnlichen Ausdrücken (einschließlich ihrer Verneinungen) dargestellt bzw. anhand von Aussagen, dass Ereignisse oder Umstände eintreten „werden“, „dürften“, „können“, „könnten“ oder „sollten“. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf den Meinungen und Schätzungen des Managements, die zum Datum solcher Aussagen Geltung haben, und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse des Unternehmens wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen explizit oder implizit zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen könnten. Das Management des Unternehmens hat sich zwar bemüht, wichtige Faktoren, die eine solche Abweichung der eigentlichen Ergebnisse von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen bewirken könnten, zu identifizieren; es kann jedoch andere Faktoren geben, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß erweisen werden, da die eigentlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen könnten. Dementsprechend sollten sich Leser nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, jegliche hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen zu aktualisieren; es sei denn, es wird von den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!