China

China Mandarin Zhonghua Renmin Gongheguo, offiziell die Volksrepublik China, hat 1.295.000.000 Einwohner (Stand: 2000). In Ostasien erstreckt sich das Land über 9.561.000 km². China ist das bevölkerungsreichste Land der Erde. Es umfasst 23 Provinzen, einschließlich Taiwan. Die Han-Chinesen stellen etwa 92 % der Gesamtbevölkerung dar. Die Han-Chinesen sprechen Mandarin, die einheitliche Sprache des Nordens. Pǔtōnghuà wird als Mutter- oder Zweitsprache von etwa der Hälfte der Bevölkerung gesprochen.   

 

  • Seit Ende der 1970er Jahre hat China ein enormes Wirtschaftswachstum erlebt. Sein Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist zwischen 1978 und 2006 um ein Zehnfaches angestiegen. In den 1990er Jahren nahmen chinesische Auslandsinvestitionen deutlich zu.

    

  • Landwirtschaft macht 12 % des chinesischen BIP aus.

    

  • Im Hinblick auf die Produktion von rotem Fleisch nimmt China weltweit den ersten Platz ein. Rotes Fleisch stammt u. a. von Rind, Kalb, Hammel, Lamm und Schwein.

    

  • China ist der weltweit größte Kaliimporteur. 2007 betrug die Einfuhr von Kaliumchlorid in China 9,414 Millionen Tonnen mit einem Wert von rund 2,29 Milliarden US-Dollar. 2007 stammten 3,8515 Millionen Tonnen der Kalieinfuhr aus Russland.

    

  • Im Hinblick auf reinen Kalidünger hat China einen hohen Abhängigkeitsquotienten von 68 %. 2007 führte China 5,55 Millionen Tonnen Kalidünger (rein) ein und exportierte lediglich 2,55 Millionen Tonnen.

    

  • Die Landwirtschaft ist die vornehmliche Erwerbstätigkeit in China: Rund 50 % der Bevölkerung arbeiten auf nur 15 % der Landflächen in der Landwirtschaft. Sie ist für 12 % des chinesischen BIP verantwortlich.

Information Signup