Was ist Kali?

 

small_corephoto_1.jpg
Western Potash Core

Der Begriff „Kali“ bezieht sich auf eine Gruppe kaliumhaltiger Minerale und Chemikalien. Die Verbindung Kaliumchlorid (KCl) beherrscht den globalen Kalimarkt. Kaliumchlorid (KCl) ist ein natürlich vorkommendes, rosafarbenes, salziges Mineral.

Warum benötigen wir Kali?

Kali ist ein wichtiges Element, da kaliumhaltige Düngemittel bei Kaliummangel im Boden dazu eingesetzt werden, die Ernteerträge und Pflanzenqualität zu verbessern. Kali kann in Kombination mit Stickstoff und Phosphat (N-P-K-Mineralstoffdünger) die Ernteerträge von wichtigen Nutzpflanzen wie Mais, Sojabohnen, Getreide und Reis steigern.

Kalium schützt Pflanzen vor extremen Temperaturen und hilft diesen, Stress und Krankheiten sowie Schädlinge wie Unkraut und Insekten abzuwehren. Kalium verhindert das Welken, stärkt Wurzeln und Stängel und unterstützt die Nahrungsmittelaufnahme. Es aktiviert Pflanzenenzyme, um sicherzustellen, dass die Pflanzen Wasser effizient nutzen. Höhere Kaliumkonzentrationen im Boden helfen, Nutzpflanzen rauen Bedingungen standzuhalten.

Kali leistet einen wichtigen Beitrag zur Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung. Circa 95% der weltweiten Kaliproduktion kommt in Düngemitteln zum Einsatz, der Rest wird in einer Vielzahl von chemischen und gewerblichen Erzeugnissen verwendet.

 

Es gibt keinen Ersatz für Kali.